20200915_090937.jpg
  • delfabiobz

FCK Frohnau II gewinnt 1:4


SC Alemannia 06 Haselhorst hat den Start ins neue Fußballjahr nach elf Misserfolgen am Stück in den Sand gesetzt. Diesmal musste eine 1:4-Niederlage gegen die den FCK Frohnau II verdaut werden.

Auf dem Papier ging FCK Frohnau II als Favorit ins Spiel gegen SC Alemannia 06 Haselhorst – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war.

Ein frühes Ende hatte das Spiel für Dominik Keil von SC Alemannia 06 Haselhorst, der in der ersten Minute vom Platz musste und von Festim Metaj ersetzt wurde. Kaum war das Spiel angepfiffen, lag der Tabellenletzte bereits in Front. Pascal Karberg markierte in der fünften Minute die Führung. Für das erste Tor von FCK Frohnau II war Yannic Langer verantwortlich, der in der 13. Minute das 1:1 besorgte. David Wellner trug sich in der 26. Spielminute in die Torschützenliste ein. Das 3:1 für FCK Frohnau II stellte Langer sicher. In der 36. Minute traf er zum zweiten Mal während der Partie. Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. FCK Frohnau II konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen bei Gast. Benedigt Münzel ersetzte Alexander Zillmer, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. Bei SC Alemannia 06 Haselhorst kam zu Beginn der zweiten Hälfte Michel Gerhardt für Metaj in die Partie. Ehe der Abpfiff ertönte, war es Wellner, der das 4:1 aus Sicht von FCK Frohnau II perfekt machte (89.). Am Ende nahm FCK Frohnau II bei SC Alemannia 06 Haselhorst einen Auswärtssieg mit.

SC Alemannia 06 Haselhorst befindet sich nach der deutlichen Niederlage gegen FCK Frohnau II weiter im Abstiegssog. Die Durchlässigkeit im Abwehrspiel von SC Alemannia 06 Haselhorst ist deutlich zu hoch. 66 Gegentreffer – kein Team der Herren Kreisliga B St.2 fing sich bislang mehr Tore ein.

Mit drei Punkten im Gepäck schob sich FCK Frohnau II in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den neunten Tabellenplatz. Die Elf von Trainer Sascha Brummer bessert seine Bilanz auf und kommt nun auf vier Siege, zwei Unentschieden.

Nach der klaren Niederlage gegen FCK Frohnau II ist SC Alemannia 06 Haselhorst weiter das defensiv schwächste Team der Herren Kreisliga B St.2.

Am kommenden Sonntag trifft SC Alemannia 06 Haselhorst auf FC Hellas, FCK Frohnau II spielt am selben Tag gegen die Zweitvertretung von SG Blau-Weiß Friedrichshain.

59 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

4 Spiele, 4 Siege